AUSGEZEICHNET ALS FACHBETRIEB SEIT 2010

Buchsbaum von bester Qualität

Direkt vom spezialisierten Buchsbaumgärtner

Seit 2010

Nur 4 EUR Versandkosten

Buchs & Co. Seit 2010

Buchsbaum im Kübel

Sie erhalten stets eine den Fotos entsprechende Heckenpflanze in einwandfreiem, gesundem Zustand. Sollten Sie trotzdem nicht mit der Pflanze zufrieden sein, so melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail bei uns und wir werden eine sofortige Rücksendung veranlassen – ganz ohne Kosten für Sie. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands pauschal 4,00 EUR pro Bestellung, unabhängig von der Anzahl der Pakete/ Paletten, deren Gewicht und Größe.

Bei Ballenware werden Ihre Pflanzen nach der Bestellung aus der Erde geholt. Der Wurzelballen ist fachmännisch in ein Jutenetz verpackt, damit er für den Transport und die Pflanzung kompakt bleibt. Getopfte Ware wird nach dem Ausgraben in einen Kunststoff-Transporttopf gesetzt. Das ist der einzige Unterschied. Containerware (auch 'Im Topf gewachsen' genannt) sind im Topf gezogene Pflanzen oder Freilandpflanzen, die vor mindestens 6 Monaten aus der Erde genommen und in einen Topf gepflanzt wurden. Im letzteren Fall hat die Pflanze genügend Zeit gehabt, neue Feinwurzeln zu entwickeln.

Die Vorteile von Ballenware/Getopfte Ware gegenüber Containerware.

  • Ballenware ist in den meisten Fällen (viel) billiger als Containerware
  • Da Ballenware im Freiland wächst, hat sie oft ein wenig mehr Volumen als Containerware. Dieser Vorteil kann sich jedoch sehr schnell zum Vorteil von Containerware umkehren, da bei Containerware das Wurzelsystem beim Ausgraben und Umpflanzen nicht beschädigt wird.

Die Nachteile von Ballenware/Getopfte Ware im Vergleich zu Containerware. 

  • Containerware kann man das ganze Jahr über bekommen und pflanzen. Durch die Kultur in Containern werden Wurzelverletzungen und damit der Schock des Verpflanzens minimiert.
  • Ballenware braucht die ersten 6 bis 12 Monate, um die Feinwurzeln zu regenerieren. Während dieser Zeit wächst sie nicht viel oder gar nicht.
  • Bei Ballenware muss man - auch wenn man alles fachmännisch gemacht hat - immer mit dem Ausfall eines kleinen Prozentsatzes (bis zu 5 %) der Bäume rechnen, insbesondere bei größeren Bäumen. Ballenware reagiert empfindlicher auf Dürre- und Hitzeperioden.
  • Ballenware braucht in den ersten 6 bis 12 Monaten mehr Pflege von Ihnen. Das Wichtigste dabei ist, dass der Wurzelballen immer vollständig von feuchter Erde umgeben ist.

Klicken Sie hier für eine detaillierte Beschreibung

Welcher Kübel?

Im Prinzip können Sie jeden Pflanzenkübel gebrauchen, wenn Sie sich an die folgenden Tips halten. Besonders geeignet für Buchsbäume sind geräumige Gefäße. Die Größe des Gefäßes soll in etwa mit der Größe der Pflanze übereinstimmen.

"Buchs in einem unglasierten Tonkübel trocknet schneller aus und muss öfter bewässert werden."

Photo: Buchsbaumshop.de ©

"Buchs in einem unglasierten Tonkübel trocknet schneller aus und muss öfter bewässert werden."

Weitere Tipps

  • Ein ausreichender Wasserabfluss im Kübelboden ist sehr wichtig. Im Zweifelsfall sollten ein paar zusätzliche Löcher in den Kübelboden gebohrt werden.

  • Buchs in einem unglasierten Tonkübel trocknet schneller aus und muss öfter bewässert werden, da durch die Kübelwand ebenfalls eine Verdunstung stattfindet.

  • Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie einen losen Innentopf aus Plastik verwenden oder die Innenwand mit einer Plastik- oder Noppenfolie auskleiden.

  • Kübel aus Eisen oder Metall verhindern die Nährstoffaufnahme. Verkleiden Sie die Innenseite des Kübels mit einer Plastikfolie, sodass kein Kontakt zwischen der Planzenerde und dem Kübel besteht.

  • Eine solche Plastikfolie ist nicht notwendig, wenn der Buchs in einen glasierten Keramikkübel gepflanzt wird.

  • Die meisten Buchsbaumsorten kommen gut durch den Winter. Der Kübel könnte allerdings durch die kalten Temperaturen beschädigt werden. Dies kann verhindert werden, indem Sie die Innenwand mit Noppenfolie auskleiden.


  •  

Wie pflanze ich meinen Buchs in den Kübel?

Photo:Buchsbaumshop.de ©

"Bevor Sie den Buchsbaum in den Topf setzen, ritzen Sie den Wurzelballen leicht an."

"Bevor Sie den Buchsbaum in den Topf setzen, ritzen Sie den Wurzelballen leicht an."

Tipps

  • Bevor Sie den Buchsbaum in den Topf setzen, ritzen Sie den Wurzelballen leicht an.

  • Stellen Sie zuallererst sicher, dass Sie den richtigen Kübel auswählen. Weitere Informationen über den richtigen Kübel finden Sie hier.

  • Füllen Sie den Topf mit einer Schicht aus entweder Blähton oder Kies. Dies dient als Drainage.

  • Verwenden Sie nur hochwertige, professionelle Pflanzenerde. Diese ermöglicht ein schnelleres Wachstum.

  • Der Topf sollte so weit mit Pflanzenerde gefüllt sein, dass die Erde den Wurzelansatz Ihres Buchsbaumes um ungefähr 4-6 cm bedeckt.

  • Bevor Sie nun den Buchsbaum in den Topf setzen, ritzen Sie den Wurzelballen leicht an.

  • Anschließend können Sie den Topf bis zum Rand mit Pflanzenerde auffüllen und die noch lockere Erde mit Ihren Händen gründlich festdrücken.

  • Zuletzt, bewässern Sie die Pflanze ausreichend.


  •  

Wie und wann muss der Buchs im Kübel bewässert werden?

Denken Sie daran, dass auch bei Regen nicht genügend Wasser in die Erde des Topfes gelangen kann. Buchsbaum hat viele kleine Blätter, die wie kleine Dachziegel wirken. Der Regen fällt also hauptsächlich außerhalb des Topfes. Die goldene Regel lautet: Halten Sie den Boden unter allen Bedingungen feucht, aber vermeiden Sie Staunässe. Ein ausreichender Wasserabfluss im Kübelboden ist sehr wichtig. Im Zweifelsfall sollten ein paar zusätzliche Löcher in den Kübelboden gebohrt werden.

Buchsbaum hat viele kleine Blätter, die wie kleine Dachziegel wirken. Der Regen fällt also hauptsächlich außerhalb des Topfes.

Photo: Yuriy Smirnov 3D Buchsbaum Kugel ©

"Buchsbaum hat viele kleine Blätter, die wie kleine Dachziegel wirken. Der Regen fällt also hauptsächlich außerhalb des Topfes."

Weitere Tipps

  • Bewässern Sie nicht mit zu kaltem Wasser und gießen Sie das Wasser auf die Erde, nicht auf die Blätter.

  • Gießen Sie Ihren Buchs nie in den heißen Mittagsstunden.

  • Frühling: zweimal pro Woche bewässern. Nur 1 mal pro Woche bei lang anhaltendem Regenfall.

  • Sommer: Jeden Tag bewässern, idealerweise mit einem automatischen Bewässerungssystem.

  • Herbst: zweimal pro Woche bewässern, jedoch nur einmal pro Woche bei lang anhaltendem Regenfall.

  • Winter: einmal pro Woche, allerdings nicht bei starkem Frost. Halten Sie den Kübel feucht, jedoch nicht nass.

  • Ein Untersetzer unter dem Kübel kann Ihrem Buchsbaum als Wasserspeicher dienen. Entfernen Sie den Untersetzer jedoch bei Frost.


  •  

Wann muss der Buchs im Topf umgepflanzt werden?

Nach zwei, maximal drei Jahren, oder falls die Qualität Ihres Buchsbaumes deutlich nachlässt (falls er kahl wird, oder sich die Blätter gelb oder braun verfärben) sollte er umgepflanzt werden. Buchs wurzelt schnell, kleidet den Topf von innen aus und vertrocknet dann trotz täglichen Giessens.

Wann pflanzt man einen Buchsbaum?

Photo:Buchsbaumshop.de ©

"Falls die Qualität Ihres Buchsbaumes deutlich nachlässt (falls er kahl wird, oder sich die Blätter gelb oder braun verfärben)."

Weitere Tipps

  • Falls Sie den alten Kübel wiederverwenden wollen, verkleinern den Wurzelballen um einige Zentimeter und setzen ihn mit neuer Pflanzenerde wieder ein.

  • Nach dem Umtopfen bewässern Sie den Buchsbaum ausreichend und düngen ihn.

  • Um den Buchsbaum größer wachsen zu lassen, sollte ein 2 bis 3 cm größerer Kübel verwendet werden.

  • Entfernen Sie ein wenig des alten Wurzelballens, sodass die Wurzeln sich leicht in der neuen Pflanzenerde einwachsen können.

  • Nach dem Umtopfen bewässern Sie den Buchsbaum ausreichend.


  •  

Haftungsausschluss
Alle Informationen auf buchsbaumshop.de sind sorgfältig und gewissenhaft geprüft. Buchsbaumshop.de ist nicht verantwortlich für die Folgen, die durch das Ausführen der hier gegebenen Empfehlungen und Tipps auftreten können.



Artikel 1 - 20 von 49